Monat: Juni 2019

Wie die Sonne aussieht

(in Erinnerung an Matthew Shepard)   Das Makeup allzu menschlicher Selbstverleugnung wird oft dick aufgetragen. Denn als Clown lebt es sich leichter. Zumeist als trauriger Pierrot. Das eigene Gesicht darf niemand sehen. Also gilt es zu schauspielern. Das ganze Leben wird zur Show. Die Show muss weitergehen. Der Vorhang hebt sich. Wenn ich gut bin, bekomme ich Applaus. Und diese Vorstellung dauert an. Auf ewig? Ich bin auf einer Bühne und flüchte mich in eine Rolle, die ohne Fragen auskommt. Wie werden meine Eltern mit mir umgehen? Wenn all ihre Vorstellungen für mich nicht nur Vorstellungen, sondern vor allem IHRE …

Weiter lesen ...

Über die Homosexualität der Weltgeschichte

„Schläft einer mit einem Mann, wie man mit einer Frau schläft, dann haben sie eine Gräueltat begangen; beide werden mit dem Tod bestraft.“ (Levitikus 20, 13) Wichtigster Antrieb intellektueller Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit ist das Streben nach Wahrheit. Wissenschaftler, die sich nicht der Wahrheit verpflichtet fühlen, sind zumeist weltanschauliche Bauernfänger. Authentische Forschung sucht Wahrheit dort, wo das Leben zu finden ist und nicht dort, wo Ideologien wie schlecht gemischter Brotteig geknetet werden, der im Kellerdunst nicht enden wollender Tötungsfantasien vergammelt. Dem biblischen Befehl „Beide werden mit dem Tod bestraft!“ wurde von Seiten patriarchaler Religionen und ihrer politischen Geschwüre im Laufe …

Weiter lesen ...