Kategorie: #JoanBaez

Internationale Reaktionen

Wenn das eigene Buch gute Presse erhält, pocht das Autorenherz immer noch ein wenig freudiger als sonst. Wenn dieses Feedback dann auch noch über Landesgrenzen hinausgeht, möchte man am liebsten im Rhythmus des eigenen Herzschlages zu tanzen beginnen. Die Neuauflage meiner Dissertation (erschienen im März 2021) macht von sich reden. Das Buch wurde schon mehrfach sehr lobend besprochen. Ein Rezensent aus Großbritannien etwa hat mein Buch für Americana UK gelesen. Seine gesamte Besprechung kann man hier nachlesen. „Yes, it is about Joan Baez but it is also very much an academic book that seeks to prove that the singer’s artistic …

Weiter lesen ...

The well-behaved high school student and Joan Baez

When, as a well-behaved high school student, I was preparing my thesis on “The History of the Protest Song” during the summer of 1994 in order to complete my high school diploma, I could not have suspected that this would reveal a major change in my life. I stumbled upon Joan Baez’s autobiography and was immediately addicted to the subject. All of my studies (English and American Studies, Political Science) were shaped by the question of how resistance and art are interrelated. Not only did I compose my own songs (which turned me into writer, especially since it helped me …

Weiter lesen ...

Der brave Gymnasiast und Joan Baez

Als ich im Sommer 1994 als braver Gymnasiast meine Fachbereichsarbeit über „Die Geschichte des Protestliedes“ vorbereitete, um meinen Schulabschluss zu vervollständigen, konnte ich nicht ahnen, dass sich dadurch eine große Wendung in meinem Leben offenbaren würde. Ich stolperte über die Autobiographie von Joan Baez und konnte mich von diesem Thema nicht mehr losreißen. Mein Studium (Anglistik und Amerikastudien, Politikwissenschaft) war geprägt von der Verbindung zwischen Widerstand und Kunst. Ich schrieb nicht nur meine eigenen Lieder (was mich zum Schriftsteller machte, zumal ich dadurch auch zur Lyrik und später zur Prosa finden sollte), sondern verfestigte meine Bewunderung für eine Künstlerin und …

Weiter lesen ...

Populär ist noch immer nicht genug oder: Neuauflagenfreudentanz!!!

Big Announcement!!! Da die Heldin meiner Doktorarbeit 2021 ihren 80. Geburtstag feiert, habe ich mir ein besonderes Geburtstagsgeschenk überlegt. Mein Buch über die politische Arbeit von Joan Baez ist mittlerweile in vielen hundert Bibliotheken rund um den Globus zu Hause, deshalb haben mein Verlag und ich uns dazu entschlossen eine Neuausgabe in die Welt zu schicken. Versehen mit einem Zusatzkapitel über die Aktivitäten von Joan Baez in den 2010er Jahren untersucht mein Buch nun die gesamte 60 Jahre dauernde Karriere dieser bemerkenswerten Frau. Ich habe das Buch in Englisch geschrieben. Es wird im März 2021 erscheinen und von der ehrenwerten …

Weiter lesen ...

Gesungene Politik oder: Warum ich Unterschiede mag

Die Wiener Stadthalle wirkt wie ein utopischer Kinosaal der Siebziger Jahre. Der rubinrote Farbton am Boden, an den Wänden und an den Kinosesseln erweckt ein Wohlgefühl zwischen dem Unterhaltungsfaktor des neuesten Box Office Hits und einer notenfreien Vorlesung in internationaler Politik. Ganz ohne intellektuelle Selbstbeweihräucherung bei den üblichen komplexbeladenen Ritualen in versteckten Elfenbeinturmkämmerchen selbsternannter Eliten. Die Bühne ist so schlicht, dass keinerlei Ablenkung eine Distanz zwischen Publikum und Band zu schaffen vermag. Der schwarze Vorhang sorgt dafür, dass das Hauptaugenmerk sofort auf die Mitte der Bühne gerichtet wird, wo die Instrumente eine verblüffende Lässigkeit ausstrahlen. Der Eindruck einer aufgeräumten Garage …

Weiter lesen ...