Internationale Reaktionen

Internationale Reaktionen

Wenn das eigene Buch gute Presse erhält, pocht das Autorenherz immer noch ein wenig freudiger als sonst. Wenn dieses Feedback dann auch noch über Landesgrenzen hinausgeht, möchte man am liebsten im Rhythmus des eigenen Herzschlages zu tanzen beginnen. Die Neuauflage meiner Dissertation (erschienen im März 2021) macht von sich reden. Das Buch wurde schon mehrfach sehr lobend besprochen. Ein Rezensent aus Großbritannien etwa hat mein Buch für Americana UK gelesen. Seine gesamte Besprechung kann man hier nachlesen.

„Yes, it is about Joan Baez but it is also very much an academic book that seeks to prove that the singer’s artistic endeavours are matched by genuine political and social influence. Whilst, like me, you might be reasonably conversant with her early years, what this book demonstrates is that Baez has been politically active throughout her life, all over the world, right up to the debacle of the Trump ‘government’. […] if you want to know what people thought of Baez’s presence and her wider impact channeled through her art – then there’s a lot to read here.“—Gordon Sharpe, Americana UK, February 2021

Außerdem hat der Musikjournalist und Bob Dylan Experte Thomas Waldherr mein Buch gelesen und darin eine sehr schöne kulturgeschichtliche Dimension festgestellt. Gerade Bob Dylan Fans, die mit dem politischen Aktivismus von Joan Baez eher nichts am Hut haben, könnten von der Lektüre meines Buches sehr profitieren. Über diese Rezension habe ich mich ganz besonders gefreut. Den ganzen Text der Besprechung kann man hier finden.

„So ist ein unschätzbar wichtiges Werk entstanden, das frische Einblicke in ihr Leben und ihre Karriere während 60 Jahren USA- und Weltgeschichte gewährt. Es soll ja Dylan-Fans geben, die mit dem Aktivismus von Baez auf Kriegsfuß stehen. Gerade jenen sei dieses Buch empfohlen. […] Hier also die spannende Geschichte einer dezidiert politisch-aktivistischen Musikerin. Respekt vor Joan Baez, Respekt aber auch vor dem Autor, diese Geschichte endlich aufgeschrieben zu haben.“—Thomas Waldherr, cowboyband.blog, April 2021

 

 

Share This Post

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Email and Name is required.